Laufen Veränderungen in Organisationen immer gleich ab?

/, Kommunikation, Organisation, systemische Beratung/Laufen Veränderungen in Organisationen immer gleich ab?

Laufen Veränderungen in Organisationen immer gleich ab?

Jede Organisation sieht anders aus, ist anders strukturiert, besteht aus unterschiedlichen Einheiten. Der Organisationsentwicklungsberater nutzt diese Unterschiede gezielt, um wirksame Formen der Gestaltung wählen zu können. Sie beziehen Erwartungen und Verhalten der Beteiligten im Kontext der Organisation mit ein. So unterstützt der Berater dabei, das menschliche Verhalten in Organisationen in gewünschte Richtungen hin zu entwickeln.

Gareth Morgan hat 1986 in seinem Buch Images of Organization acht unterschiedliche Metaphern und ihre Implikationen für den Aufbau, die Veränderung und die Steuerung von Organisationen beschrieben. Er weist darauf hin, dass Organisationen aus den verschiedensten Blickwinkeln beobachtbar sind. Für den Berater, der in der Regel von Extern kommt, ergibt sich eine Rolle als Beobachter zweiter Ordnung. Je nach Beobachtung ergeben sich für ihn deutlich unterschiedliche Folgerungen für den Aufbau der Veränderung und ihrer Steuerungs- und Führungskonzepte.

Die Art und Weise, wie der Berater in der Rolle des Beobachters Organisationen deutet, hat großen Einfluss darauf, welche Arbeitshypothese er für die Veränderungsprozesse entwickeln kann. Wer gelernt hat, Situationen von unterschiedlichen Standpunkten heraus zu betrachten, hat Vorteile demgegenüber, der nur auf festgelegte Muster zurück greifen kann. Er kann die Einschränkungen der anderen Perspektive besser erkennen. Durch den Wechsel des Standpunktes gelingt es ihm, zusammen mit dem Klienten, Umdeutungen und Erweiterungen der Metaphern zu neuen Lösungsvarianten zu entwickeln.

Die von Morgan postulierten Metaphern sind die:

Diese Metaphern können jeweils als Extremform angesehen werden. In der Praxis wird der Berater häufig auf Organisationen treffen, die mehrere dieser Metaphern aufweisen.

In den kommenden Wochen werde ich die einzelnen Metaphern jeweils vorstellen und skizzieren, welche Auswirkungen sie auf die Planung und Gestaltung von Veränderungsprozessen haben können.

By |2017-05-22T22:53:42+00:0021. Oktober 2013|Forschung, Kommunikation, Organisation, systemische Beratung|2 Comments

About the Author:

Kai Altenfelder ist geschäftsführender Gesellschafter und Senior-Berater der pro accessio GmbH & Co. KG. Die Unternehmensberatung für systemische Strategie-, Personal- und Organisationsentwicklung unterstützt Organisationen in Auf- und Umbruchphasen bei der Umsetzung von wirksamen Veränderungen. Dabei stehen die Verbesserung von Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit durch die Hinwendung zu mehr Kundenorientierung im Vordergrund. Seit 2016 ist er erster und bislang einziger zertifizierter Trainer für Knowledge-Centered Service (KCS) im deutschsprachigen Raum.

2 Comments

  1. […] dritte Artikel der Serie über Unternehmensmetaphern handelt von der Organisation als Organismus. Dieses Bild sieht das […]

Leave A Comment

Worum es bei unserer Beratung geht:

Wir sind davon überzeugt, dass in unserer komplexen schnelllebigen Gesellschaft die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von dessen Flexibilität abhängt.

Einsame Entscheidungen der Führungsspitze, die zu top-down-Strategien und Silodenken sowie zu krampfhaften Festhalten an langfristigen Zielen führen, gehören der Geschichte der Planwirtschaft an.

Gefragt sind schlanke Unternehmen mit effektiven Führungsteams und nur soviel Hierarchie wie nötig. Sie beobachten ihre relevanten Umwelten, antizipieren die Entwicklungen der Zukunft, reflektieren ihre Entscheidungen und passen sie den Erfordernissen an. Solche Unternehmen sind prozessorientiert und stellen bei ihren Handlungen den Kundennutzen in den Fokus.

Um das zu erreichen, gehen die Führungskräfte dieser Unternehmen mit einer inneren Haltung an den Start, die alle Mitarbeiter wertschätzend einbindet und die sich selber als deren Dienstleister versteht.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen