Weiterbildung

Startseite/Schlagwort: Weiterbildung

Qualifikation vs Quereinstieg

Dieser Beitrag beginnt unsere Reihe „Paradigmenwechsel“. In den 5 folgenden Artikeln werden wir Annahmen beleuchten, die uns die letzten Dekaden begleitet haben und sich zuletzt rasant gewandelt haben. Regelmäßife Updates finden Sie darüber hinaus in unserem Newsletter. Zugegeben, der Titel ist plakativ. So ein bisschen [...]

Von |2020-06-12T11:50:05+02:0022. Juni 2020|News|0 Kommentare

Auf Anhieb: Die Erstlösungsrate

Dieser Artikel ist Teil unserer Serie „10 gute Gründe für KCS“. Den Originalartikel und Überblick über alle Themen finden Sie –> hier. Es gibt nicht viele Dinge, die einen guten Service auszeichnen, wie eine gute Erstlösungsrate. Auf Anhieb eine gute Lösung zu finden [...]

Von |2020-05-07T16:43:55+02:0013. Mai 2020|Service Management, Veränderung|0 Kommentare

Erfolgreicher Start einer deutschen KCS-Community

Was haben Unternehmen wie Autodesk, Canon, ComAround, Computacenter, DellEMC, FinancialForce, ITConcepts, Luxoft, MSD, National Instruments, NNIT, pro accessio, Red Hat, Schneider Electric, Signavio, Stadt Zürich, TellTales, Tricentis, Upland Software, USU, VMWare und Zyxel gemeinsam? Sie legten den Grundstein einer deutschen KCS-Community! […]

Von |2020-04-27T15:14:59+02:0016. April 2018|News, Wissensmanagement|0 Kommentare

Knowledge Centered Support (KCS) erfolgreich einführen

In den letzten Monaten habe ich mit sehr vielen Menschen über Wissensmanagement im Service gesprochen. Als erster und derzeit einziger zertifizierter Trainer für Knowledge Centered Support (bzw. Service) in Deutschland bekomme ich immer wieder Fragen zu der Methode an sich. Die ist zwar schon viele Jahre alt und entsprechend gereift, hierzulande aber noch weitgehend unbekannt. [...]

Von |2017-05-22T22:53:35+02:0024. August 2016|Coaching, Führung, Training, Veränderung, Wissensmanagement|0 Kommentare

Fit werden im Service-Vertrieb

Alles wird komplexer, dynamischer und schwieriger zu durchschauen. Alte Wahrheiten von gestern treffen heute nicht mehr zu. Das betrifft gerade auch den Vertrieb in vielen Unternehmen.  Insbesondere im produzierenden Gewerbe steht Verkaufsorganisationen dem Phänomen Servitization gegenüber und müssen ihr gewohntes Vorgehen anpassen. […]

Von |2016-08-04T10:04:04+02:004. August 2016|Training, Vertrieb|0 Kommentare

Unsere Jubiläumskunden: 2014

Anlässlich unseres fünfjährigen Bestehens lassen wir die letzen Jahre Revue passieren. Begleiten Sie uns in unserem Jubiläumsmonat September durch unsere Unternehmensgeschichte. Jeweils am Dienstag werden wir einen Kunden stellvertretend aus dem entsprechenden Jahr unseres Bestehens vorstellen. Heute schauen wir auf das Jahr 2014. […]

Noch ein Seminar, noch ein Training, noch eine PE-Maßnahme — und immer noch keine wirksame Veränderung?

Personalentwicklung ist gleichzeitig auch immer Organisationsentwicklung, heißt es so schön. Wenn man Veränderungen im Unternehmen herbeiführen möchte, kann man dies entweder auf der personellen Ebene, in der Kommunikation, auf Programm-Ebene oder in der Unternehmenskultur tun. Schulungen als Instrument der Personalentwicklung müssten also die gewünschten Veränderungen bewirken: Der geschulte Mitarbeiter zeigt nach Absolvieren des Trainings ein [...]

„Das neue Zeitmanagement“

Nein, nein, keine Sorge, ich reihe mich nicht ein in die Riege der Anbieter von Zeitmanagement-Seminaren. Von einem dieser Häuser, meinem Lieblings-Anbieter, habe ich nur just heute wieder einmal einen Flyer erhalten. Der Flyer soll eigentlich ein Seminar zur persönlichen Haftung der GmbH-Geschäftsführer bewerben. Ein Thema, das ein Tagesseminar rechtfertigt, wie ich finde, da sich [...]

Von |2017-05-22T22:53:45+02:004. Februar 2013|Kommunikation, Organisation, Training, Vertrieb|0 Kommentare

Worum es bei unserer Beratung geht:

Wir sind davon überzeugt, dass in unserer komplexen schnelllebigen Gesellschaft die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von dessen Flexibilität abhängt.

Einsame Entscheidungen der Führungsspitze, die zu top-down-Strategien und Silodenken sowie zu krampfhaften Festhalten an langfristigen Zielen führen, gehören der Geschichte der Planwirtschaft an.

Gefragt sind schlanke Unternehmen mit effektiven Führungsteams und nur soviel Hierarchie wie nötig. Sie beobachten ihre relevanten Umwelten, antizipieren die Entwicklungen der Zukunft, reflektieren ihre Entscheidungen und passen sie den Erfordernissen an. Solche Unternehmen sind prozessorientiert und stellen bei ihren Handlungen den Kundennutzen in den Fokus.

Um das zu erreichen, gehen die Führungskräfte dieser Unternehmen mit einer inneren Haltung an den Start, die alle Mitarbeiter wertschätzend einbindet und die sich selber als deren Dienstleister versteht.