Krise

Startseite/Schlagwort: Krise

Erfolgsverwöhnter Handel verpasst disruptive Trends

Auf Ihrer Webseite „Controllerpraxis“ berichtet die Haufe-Gruppe von ihrer Jahreskonferenz Strategisches Management 2016. Einer der Beiträge handelt vom Straucheln der Media-Saturn-Gruppe, die disruptive Trends lange nicht beachtet hat. […]

Von |2016-06-15T13:27:09+02:0014. Juni 2016|Geschäftsmodelle, Marketing, Service Management, Veränderung|Kommentare deaktiviert für Erfolgsverwöhnter Handel verpasst disruptive Trends

Disruptive Geschäftsmodelle sind ein beherrschendes Thema

Es ist schon eine faszinierend, wie menschliche Wahrnehmung funktioniert. Unser Denken bestimmt unser Handeln, gar keine Frage. Und aus den Erfahrungen, die wir machen, werden durch Rückkopplung unsere Wahrnehmungsfilter neu justiert. Wir nehmen bestimmte Dinge dann viel aktiver wahr und haben ständig déjà vu-erlebnisse. Warum ich das erkläre? Die vergangene Woche stand für mich ganz [...]

Von |2017-05-22T22:53:37+02:005. März 2015|Geschäftsmodelle|2 Kommentare

Verschlüsseln Sie Ihre E-Mails? Warum nicht?

„Ich habe nichts zu verbergen“, „wer soll sich schon für meine Mails interessieren“, „das ist mir alles viel zu umständlich“ waren in der Vergangenheit oft gehörte Antworten, wenn es um die Nutzung von PGP bzw. GPG oder S/MIME für die Signatur und Verschlüsselung von E-Mails ging. Hat die NSA-Affäre daran etwas geändert? […]

Von |2017-05-22T22:53:42+02:0021. August 2013|Internet, Kommunikation, Recht|Kommentare deaktiviert für Verschlüsseln Sie Ihre E-Mails? Warum nicht?

Werden Prism, Tempora & Co. ein Problem für die Internetwirtschaft?

Erst wurde bekannt, dass Skype-Verbindungen von Microsoft überwacht werden, dann kam die Wahrheit über Prism ans Licht und zum Schluss wurde das Projekt Tempora der Briten offenbar. Wie wird sich das auf die Internetwirtschaft allgemein und das Cloud Computing im speziellen auswirken? […]

Von |2017-05-22T22:53:43+02:0027. Juni 2013|Geschäftsmodelle, Internet, Kommunikation, Recht|Kommentare deaktiviert für Werden Prism, Tempora & Co. ein Problem für die Internetwirtschaft?

Mittelstand lässt Chancen zur Optimierung von Presales-Aufwand ungenutzt

Viele Unternehmen kennen die Situation aus ihrem Projektgeschäft: Bevor Kunden den Auftrag erteilen, sind häufig mehrere Tage Aufwand in Konzeption und Vorstellung des Angebotes geflossen. Nicht selten sind die Vertriebsmitarbeiter dabei von Presales-Spezialisten und Fachberatern unterstützt worden. Deren zeitlicher Aufwand wird jedoch nur bei einem kleinen Teil der Unternehmen in die Projektkalkulation mit aufgenommen. Noch [...]

Von |2017-05-22T22:53:44+02:0018. Februar 2013|Geschäftsprozesse, Projektmanagement, Service Management, Vertrieb|Kommentare deaktiviert für Mittelstand lässt Chancen zur Optimierung von Presales-Aufwand ungenutzt

Politiker als Aufsicht für komplexe Projekte? „Das können die nicht!“

Im heutigen Handelsblatt äußert sich der ehemalige Bundeswirtschafts- und Arbeitsminister Wolfgang Clement zu den Pannen beim Hauptstadt-Flughafen BER und stellt dazu fest: „Politiker [sind] mit der Aufsicht von komplexen Projekten überfordert“. […]

Von |2017-05-22T22:53:45+02:0011. Januar 2013|Führung, Projektmanagement|Kommentare deaktiviert für Politiker als Aufsicht für komplexe Projekte? „Das können die nicht!“

Worum es bei unserer Beratung geht:

Wir sind davon überzeugt, dass in unserer komplexen schnelllebigen Gesellschaft die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von dessen Flexibilität abhängt.

Einsame Entscheidungen der Führungsspitze, die zu top-down-Strategien und Silodenken sowie zu krampfhaften Festhalten an langfristigen Zielen führen, gehören der Geschichte der Planwirtschaft an.

Gefragt sind schlanke Unternehmen mit effektiven Führungsteams und nur soviel Hierarchie wie nötig. Sie beobachten ihre relevanten Umwelten, antizipieren die Entwicklungen der Zukunft, reflektieren ihre Entscheidungen und passen sie den Erfordernissen an. Solche Unternehmen sind prozessorientiert und stellen bei ihren Handlungen den Kundennutzen in den Fokus.

Um das zu erreichen, gehen die Führungskräfte dieser Unternehmen mit einer inneren Haltung an den Start, die alle Mitarbeiter wertschätzend einbindet und die sich selber als deren Dienstleister versteht.

Nach oben