Muster

Startseite/Schlagwort: Muster

Warum Produktmanager KCS lieben (sollten).

Das strategische Produktmanagement von Unternehmen beschäftigt sich intensiv mit den Anwendern der eigenen Produkte und Dienstleistungen. Das Bestreben der Produktmanager ist dabei, Zielkunden und deren Kaufprozesse zu verstehen. Dazu werden Personas entwickelt, um den idealen Kunden, seine Situation und Bedürfnisse zu identifizieren. In Customer Journeys werden die Stufen und Touchpoints [...]

Eröffnungsfeier in Hannover

Eröffnungsfeier unserer Räume in Hannover Am Donnerstag letzter Woche haben wir die Eröffnung unserer neuen Büro- und Seminarräume in Hannover gefeiert. Knapp 20 der eingeladenen Kunden, Lieferanten, Freunden und Interessenten hatten den Weg in die Sutelstraße 71 gefunden. Bei Sekt und Orangensaft wurden die neuen Räume begutachtet und erste Gespräche geführt. Hauptteil der [...]

Von |2019-01-22T09:38:53+01:0022. Januar 2019|News, Veranstaltungen|0 Kommentare

Digitalisierung versus menschlicher Service?

Bedeutet die Digitalisierung, wie allenthalben diskutiert, das Ende für menschliche Arbeit im Hightech-Service? Das die Digitalisierung viele Berufsbilder verändern und manche überflüssig machen wird, ist unbestritten, doch gilt das auch für Services? […]

Von |2018-03-27T17:08:05+01:0027. März 2018|Geschäftsmodelle, Service Management|0 Kommentare

Warum Serviceorganisationen und Helfdesks auf KCS und Selfservice bauen sollten

Im Gespräch mit Interessenten für die KCS-Methodik habe ich es nun schon einige Male erlebt, dass der Begriff Wissensmanagement aus meiner Sicht falsch verstanden wird. Zumindest in dem Kontext, in dem ich in Sachen Service Management unterwegs bin. Für viele Menschen erschöpft sich Wissensmanagement darin, alle Informationen, über die die Menschen in ihrer Organisation verfügen, [...]

„Wie man Projekte gekonnt scheitern lässt“

Wie jetzt, was soll das, schon wieder ein Beitrag zum Scheitern von Projekten? Im iX-Sonderheft „Agiles Projektmanagement 2015“ erscheint ein Artikel von mir, was das Scheitern von klassischen von dem Scheitern agiler Projekte unterscheidet. […]

Von |2017-05-22T22:53:36+01:006. Oktober 2015|Projektmanagement, Service Management, Veränderung|0 Kommentare

Unsere Jubiläumskunden: 2014

Anlässlich unseres fünfjährigen Bestehens lassen wir die letzen Jahre Revue passieren. Begleiten Sie uns in unserem Jubiläumsmonat September durch unsere Unternehmensgeschichte. Jeweils am Dienstag werden wir einen Kunden stellvertretend aus dem entsprechenden Jahr unseres Bestehens vorstellen. Heute schauen wir auf das Jahr 2014. […]

Beitrag zur Blogparade des PM-Camps Dornbirn: „Muster brechen“

„Orientiere Dein Handeln an repetetiven Mustern.“ lautet ein Gebot des systemischen Denkens. Dahinter steht die Überzeugung, dass eine Kontinuität in dynamischen Systemen nur durch die Wiederholung von Prozessmustern zu erklären ist.  Das gilt für problematische Zustände genauso wie für die angestrebten, guten  Zustände. Was also kann mit dem Motto „Muster brechen“ des anstehenden PM-Camps in [...]

Von |2017-05-22T22:53:36+01:0025. September 2015|Führung, Organisation, Projektmanagement, systemische Beratung|4 Kommentare

Disruptive Geschäftsmodelle sind ein beherrschendes Thema

Es ist schon eine faszinierend, wie menschliche Wahrnehmung funktioniert. Unser Denken bestimmt unser Handeln, gar keine Frage. Und aus den Erfahrungen, die wir machen, werden durch Rückkopplung unsere Wahrnehmungsfilter neu justiert. Wir nehmen bestimmte Dinge dann viel aktiver wahr und haben ständig déjà vu-erlebnisse. Warum ich das erkläre? Die vergangene Woche stand für mich ganz [...]

Von |2017-05-22T22:53:37+01:005. März 2015|Geschäftsmodelle|2 Kommentare

Unternehmensmetaphern – die Organisation als psychisches Gefängnis

Hinter dem zugegeben drastischem Bild der Organisation als psychischem Gefängnis verstehen wir eine Organisation, die Ideen, Gedanken und Handlungen entwickelt, die ihrerseits Prozesse nach sich ziehen, durch welche die Organi-sationsmitglieder gefangen und gefesselt werden. […]

Von |2017-05-22T22:53:38+01:002. Dezember 2013|Forschung, Kommunikation, Organisation, systemische Beratung|0 Kommentare

Worum es bei unserer Beratung geht:

Wir sind davon überzeugt, dass in unserer komplexen schnelllebigen Gesellschaft die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von dessen Flexibilität abhängt.

Einsame Entscheidungen der Führungsspitze, die zu top-down-Strategien und Silodenken sowie zu krampfhaften Festhalten an langfristigen Zielen führen, gehören der Geschichte der Planwirtschaft an.

Gefragt sind schlanke Unternehmen mit effektiven Führungsteams und nur soviel Hierarchie wie nötig. Sie beobachten ihre relevanten Umwelten, antizipieren die Entwicklungen der Zukunft, reflektieren ihre Entscheidungen und passen sie den Erfordernissen an. Solche Unternehmen sind prozessorientiert und stellen bei ihren Handlungen den Kundennutzen in den Fokus.

Um das zu erreichen, gehen die Führungskräfte dieser Unternehmen mit einer inneren Haltung an den Start, die alle Mitarbeiter wertschätzend einbindet und die sich selber als deren Dienstleister versteht.