KCS Academy World Tour macht Halt in München

/, Service Management, Veranstaltungen, Wissensmanagement/KCS Academy World Tour macht Halt in München

KCS Academy World Tour macht Halt in München

Die KCS-Academy als Prüfungs- und Zertifizierungsinstitution für die Knowledge Centered Service-Methodik geht in diesem Jahr auf „Worldtour“, um sich in ausgesuchten Städten dem interessierten Publikum zu präsentieren.

Die Auftaktveranstaltung der Worldtour wird am 01. März in Boston sein. Es freut mich sehr, als einziger zertifizierter Trainer und Partner der KCS Academy hierzulande, gleich den zweiten Termin nach Deutschland zu holen – er wird am 11. April in München stattfinden!

An diesem Tag werden die Themen:

  • Herausforderungen und bewährte Vorgehensweisen bei der KCS-Einführung
  • Einrichtung eines unternehmensinternen KCS-Center of Excellence
  • Nutzen einer KCS-Zertifizierung
  • Verfügbare Werkzeuge und Hilfestellungen während der KCS-Reise

vorgestellt und diskutiert.

Der Fokus dieser Veranstaltung steht auf dem Austausch zwischen den Teilnehmern. Es ist explizit geplant, sowohl interessierte KCS-Neulinge als auch „alte Hasen“ an diesem Tag zusammen zu bringen. Die vollständige Agenda und die notwendigen Informationen zur Anmeldung finden sich auf der Registrierungsseite bei EventBrite.

Das wird dann zugleich die Auftaktveranstaltung der im letzten Jahr angesprochenen User Group Meetings (Artikel in der KCS-Gruppe auf XING) sein, die ich für 2018 plane. Die werden allerdings in kleineren Rahmen, weniger formell und auch kostenfrei stattfinden.

Bitte teilen Sie diese Info zur Worldtour in Ihrem Netzwerk. Ich würde mich freuen, viele Interessierte und bereits aktive KCS-Anwender zahlreich im April in München (wieder) zu sehen.

Zertifizierter KCS v6 Trainer

„We are thrilled to have Kai Altenfelder join our elite group of Certified KCS Trainers. Kai not only brings rich experience as trainer and consultant he has had first hand experience with KCS in an operational environment as an early adopter of KCS at SUSE Linux / Novell. Kai recently hosted a KCS Practices v5 workshop in Stuttgart. Congratulations to our first group of KCS Practices v5 Certified people in Germany!”

Greg Oxton, Executive Director, Consortium for Service Innovation

Der Trainer war zu jeder Zeit flexibel, hilfsbereit und praxisnah. Er hat das Thema KCS sehr verständlich und nachhaltig transportiert. Ich kann sowohl den Workshop als auch den Trainer nur weiterempfehlen.

A. Lechner, Knowledge Management Methods, Continental AG

KCS v6 Practices Workshop in Hannover (04.-06. April)

By |2018-02-18T14:42:21+00:0017. Januar 2018|News, Service Management, Veranstaltungen, Wissensmanagement|0 Comments

About the Author:

Kai Altenfelder ist geschäftsführender Gesellschafter und Senior-Berater der pro accessio GmbH & Co. KG. Die Unternehmensberatung für systemische Strategie-, Personal- und Organisationsentwicklung unterstützt Organisationen in Auf- und Umbruchphasen bei der Umsetzung von wirksamen Veränderungen. Dabei stehen die Verbesserung von Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit durch die Hinwendung zu mehr Kundenorientierung im Vordergrund. Seit 2016 ist er erster und bislang einziger zertifizierter Trainer für Knowledge-Centered Service (KCS) im deutschsprachigen Raum.

Leave A Comment

Worum es bei unserer Beratung geht:

Wir sind davon überzeugt, dass in unserer komplexen schnelllebigen Gesellschaft die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von dessen Flexibilität abhängt.

Einsame Entscheidungen der Führungsspitze, die zu top-down-Strategien und Silodenken sowie zu krampfhaften Festhalten an langfristigen Zielen führen, gehören der Geschichte der Planwirtschaft an.

Gefragt sind schlanke Unternehmen mit effektiven Führungsteams und nur soviel Hierarchie wie nötig. Sie beobachten ihre relevanten Umwelten, antizipieren die Entwicklungen der Zukunft, reflektieren ihre Entscheidungen und passen sie den Erfordernissen an. Solche Unternehmen sind prozessorientiert und stellen bei ihren Handlungen den Kundennutzen in den Fokus.

Um das zu erreichen, gehen die Führungskräfte dieser Unternehmen mit einer inneren Haltung an den Start, die alle Mitarbeiter wertschätzend einbindet und die sich selber als deren Dienstleister versteht.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen