Seit dem heutigen Tag ist es klar, Tamara hat ihre Prüfung zur Certified KCS Trainerin bestanden, herzlichen Glückwunsch! Nun sind wir beide schon zweit und dennoch nach wie vor das einzige Unternehmen im deutschsprachigen Raum, das Expertise in den Methoden für das Wissensmanagement im Service hat.

Der Weg zum zertifizierten Trainer ist durchaus anspruchsvoll. Zunächst muss eine Kandidat:in an einem KCS-Workshop teilnehmen und die anschließende Exam-Prüfung bestehen. Sich den Lernstoff anzueignen, war für Tamara eher das kleinere Problem. Schwieriger war es, in Pandemie-Zeiten ausreichend Teilnehmer zu finden, damit ein solcher Workshop überhaupt stattfinden kann. Ohne Corona wären wir damit schneller gewesen.

Danach muss die Kandidatin einen eigenen Workshop organisieren und mit einem bereits zertifizierten Trainer gemeinsam durchführen. Auch hier waren das Können und die Fähigkeiten nicht die limitierenden Faktoren, sondern wiederum die notwendige Anzahl an Teilnehmern für einen weiteren Workshop zu rekrutieren. Der zertifizierte Co-Trainer ist ja schließlich im Haus zur Verfügung und die Organisation der Workshops lange geübte Praxis.

Mehrstufiger Weg zur Certified KCS Trainerin

Der Co-Trainer gibt eine schriftliche Bewertung ab, in der nicht nur die Fachkenntnisse betrachtet, sondern auch die Fähigkeit zum Trainieren an sich, dem Umgang mit den Teilnehmern und die souveräne Reaktion auf Nachfragen gewürdigt werden. Erst dann geht es in einen schriftlichen Online-Test, in dem nicht etwa Multiple-Choice-Fragen angeklickt, sondern eigene Antworten auf offene Fragen ausformuliert werden müssen. Das Ergebnis dieser schriftlichen Prüfung wird dann in einer einstündigen Videokonferenz mit einer Vertreter:in der KCS Academy besprochen. Eventuell offene Punkte oder nicht eindeutig beantwortete Fragen werden hierbei geklärt, so dass sich für die Academy ein eindeutiges Bild der Eignung der Kandidatin ergibt. Erfüllt die Kandidat:in alle Anforderungen gilt sie fortan als zertifizierte Trainerin!

Im Nachgang gibt es noch eine Menge Papierkram zu erledigen, der die Zusammenarbeit mit der Academy betrifft, die Nutzung von deren Materialien und die fälligen Zahlungen von Royalties.

Interne Trainer für den Einsatz im Unternehmen

Analog den gleichen Weg muss übrigens beschreiten, wer in seinem Unternehmen als interner KCS-Trainer eingesetzt werden soll. Größere Unternehmen mit einer Vielzahl von zu schulenden Mitarbeitern wählen diese Option und richten ein internes Center of Excellence für KCS ein. Die Trainer:in hat dann für den internen Gebrauch den gleichen Zugriff auf das Material der Academy, darf jedoch mit ihrer Lizenz nicht gewerblich auf dem freien Markt auftreten.

Falls das für ihre KCS-Einführung eine denkbare Option ist, sprechen Sie uns gerne darauf an.

Zufällig hier gelandet? Gefällt Dir, was Du siehst? Melde dich zu unserem Newsletter an und verpasse keinen Beitrag!

Jetzt abonnieren!
Zertifizierter KCS v6 Trainer

Nächster KCS v6 Practices Workshop in Hannover

„We are thrilled to have Kai Altenfelder join our elite group of Certified KCS Trainers. Kai not only brings rich experience as trainer and consultant he has had first hand experience with KCS in an operational environment as an early adopter of KCS at SUSE Linux / Novell. Kai recently hosted a KCS Practices v5 workshop in Stuttgart. Congratulations to our first group of KCS Practices v5 Certified people in Germany!”

Greg Oxton, Executive Director, Consortium for Service Innovation

Der Trainer war zu jeder Zeit flexibel, hilfsbereit und praxisnah. Er hat das Thema KCS sehr verständlich und nachhaltig transportiert. Ich kann sowohl den Workshop als auch den Trainer nur weiterempfehlen.

A. Lechner, Knowledge Management Methods, Continental AG

Danke Herr Altenfelder! Sie haben wirklich keine Mühe gescheut, den Online Kurs über KCS Practices so bereichernd und umfassend zu gestalten, dass man mit maximalem Gewinn heraus geht. Es wurde nie langweilig und es war jederzeit möglich, jede Frage und Unklarheit zu besprechen. Mir hat der Kurs geholfen, von dem Gefühl zur Gewissheit überzugehen, dass KCS vielen drängenden Anforderungen dieser Zeit gerecht wird. Das Wissen aus dem Kurs kann ich nun anwenden. Überall wo Wissen geteilt werden soll, macht KCS Sinn – und Spaß – und das sowohl Mitarbeitern wie auch Kunden! Ich empfehle Sie und die Methodologie gerne weiter.

J. Thebe