Entrepreneurship

/Entrepreneurship

Digitale Revolution in der Industrie erfordert Kenntnisse im Entwickeln von Geschäftsmodellen

Die Produktentwicklung in der produzierenden Industrie ist schon seit längerer Zeit ein interdisziplinärer Ansatz verschiedener Gewerke. Einsame Konstruktionen am Reißbrett im stillen Kämmerlein gehören der Vergangenheit an. Mit der vierten industriellen Revolution kommt noch eine Dimension hinzu, die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. […]

Qualifiziert ein BWL-Abschluss für Gründer und Unternehmer?

Auf Spiegel Online berichtet ein Gründer mit BWL-Abschluss darüber, dass sein Studium ihn nicht ausreichend auf die Aufgaben eines Gründers und Jungunternehmers vorbereitet habe. Andererseits werden immer  wieder Businesspläne und Förderanträge abgelehnt, weil die Gründer nicht ausreichend kaufmännische Kenntnisse vorweisen können. Was also stimmt? […]

Fachberatung für das ESF-Programm „unternehmensWert: Mensch“

Dem Fachkräftemangel zu begegnen ist gerade für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ein wichtiger Faktor bei der Sicherung ihrer Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit. Um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig ans Unternehmen zu binden, sind faire Arbeitsbedingungen ausschlaggebend. […]

Wie wird man ein Disruptor?

In den letzten Monaten hat man immer wieder von disruptiven Technologien und Geschäftsmodellen gehört und gelesen. Der HBM-Artikel „Kiva, der Disruptor“ in der Ausgabe 2/2013 berichtet von dem Fall des Unternehmens Kiva Systems, die mit ihren mobilen Roboterlösungen die traditionelle Lagerlogistik auf den Kopf gestellt hat. […]

Worum es bei unserer Beratung geht:

Wir sind davon überzeugt, dass in unserer komplexen schnelllebigen Gesellschaft die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens von dessen Flexibilität abhängt.

Einsame Entscheidungen der Führungsspitze, die zu top-down-Strategien und Silodenken sowie zu krampfhaften Festhalten an langfristigen Zielen führen, gehören der Geschichte der Planwirtschaft an.

Gefragt sind schlanke Unternehmen mit effektiven Führungsteams und nur soviel Hierarchie wie nötig. Sie beobachten ihre relevanten Umwelten, antizipieren die Entwicklungen der Zukunft, reflektieren ihre Entscheidungen und passen sie den Erfordernissen an. Solche Unternehmen sind prozessorientiert und stellen bei ihren Handlungen den Kundennutzen in den Fokus.

Um das zu erreichen, gehen die Führungskräfte dieser Unternehmen mit einer inneren Haltung an den Start, die alle Mitarbeiter wertschätzend einbindet und die sich selber als deren Dienstleister versteht.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen